slide2.jpg

Wir danken:      

Historisch belegte Region der Produktion: Weinviertel (Niederösterreich), Steiermark, Burgenland

KURZ: Der Speierling zählt zu den gefährdetsten Baumarten Österreichs. Im Wein- und im Mostviertel ist er mit rund 500 Bäumen mit einem Alter von bis zu 350 Jahren noch relativ häufig zu finden. Die Speierlingfrüchte werden zu Fruchtsaft, Marmeladen oder Brand veredelt.

Der Speierling (Sorbus domestica) zählt zu den Rosengewächsen. Der Speierling wurde u.a. bereits von Theophrast (4. Jh. v. Chr als Obstgehölz anerkannt und seit der Antike als Nahrungsmittel geschätzt.
Die sommergrünen, 10-20 m hohen Bäume wurden von den Römern von Südfrankreich, Italien, nördlich der Alpen sowie über die Balkanhalbinsel und die Krim bis Nordanatolien verbreitet. Ihr Bestand wurden in den letzten 100 Jahren durch die Forcierung von Hochwäldern stark reduziert. In Österreich, u.a. im Weinviertel und im Mostviertel, werden noch 300 bis 500 "erwachsene" Speierlingbäume, die ein Alter von bis zu 350 Jahren erreichen, geschätzt, weshalb der Speierling zu den gefährdetsten Baumarten Österreichs zählt. Nach offiziellen Aufzeichnungen gibt es in der Steiermark nur noch 2 Exemplare. Im Burgenland sind derzeit 19 Speierlinge als Naturdenkmäler geschützt.

Der Speierling blüht im Mai/Juni und fruchtet im September/Oktober. Die birnen-bis apfelförmige Frucht ist 2-3,5 cm lang und bis zu 3 cm breit. Sie ist schwach bereift, grünlich gelb und sonnenseits gerötet. Das Fruchtfleisch hat viele Steinzellen. Die Fruchterträge sind mit bis zu 500 kg pro Baum beachtlich.

Geschmackliche Besonderheiten
Die Früchte sind sehr gerbstoffreich und erst im überreifen Zustand essbar.

Produkte /  Verwendung
In der Volksmedizin kamen die vollreifen Früchte wegen ihres Gerbstoffgehalts gegen Durchfall, Ruhr und Erbrechen (davon hat der Baum seinen Namen) zum Einsatz. Der Saft der unreifen Früchte wird manchmal zur Klärung in geringen Mengen (1 bis 3%) Apfelwein zugefügt. Traditionelle Produkte aus Speierlingfrüchten im Weinviertel sind Fruchtsaft, Marmelade oder Speierlingbrand.


Kontakt:
Gabriele Gansler, Slow Food Weinviertel
Tel: +43 676 733 6206
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!