slide1.jpg

Wir danken:      

Historisch belegte Region der Produktion: Steiermark, Oststeiermark, besonders in der Gemeinde Pöllau

Kurz: Die herbsüß schmeckende Hirschbirne (ihr Name leitet sich vom Wort Herbst – „Hirscht“ ab) ist eine Most- und Bratbirne.. Viele der stattlichen bis zu 200 Jahre alten Hochstammbäume wurden gerodet; in der oststeirischen Region Naturpark Pöllauer Tal werden sie wieder vermehrt in Streuobstwiesen und Baumreihen gepflanzt und zu Saft, Bränden, Essig aber auch Kletzen veredelt.

Die Hirschbirne ist das Leitprodukt der gesamten Region Naturpark Pöllauer Tal. Es handelt sich um eine Most- und Bratbirne, die traditionell auf Hochstammbäumen wächst und von der Schneebirne (Pyrus nivalis) abstammt -  eine Birnenart, die in der Steiermark heute nur mehr selten vorkommt.. Ihr Name leitet sich vom Wort „Herbst“ (Hirscht, Hiascht) ab und weist auf die späte Reifezeit der Birne hin.
Von den 1960er bis 1990er Jahren wurden in ganz Österreich Obst-Hochstämme aus wirtschaftlichen Überlegungen gerodet, auch die Hirschbirne war davon betroffen. Im Naturpark Pöllauer Tal sind noch größere Bestände der Bäume erhalten. Dennoch ist der Gesamtbestand aufgrund des hohen Durchschnittsalters der Bäume gefährdet.

Kultivierung
Die stattlichen - bis zu 200 Jahre alten - Hirschbirnbäume wurden und werden in Streuobstwiesen und Baumreihen gepflanzt. Die Blüte entfaltet sich Anfang Mai schneeweiß mit karminroten Staubblättern. Die Blätter des Baumes sind unterseits stark behaart. Mitte Oktober bis Anfang November sind die Früchte reif und können vom Baum geschüttelt werden. Für den Rohgenuss sind Hirschbirnen erst nach Abbau der Gerbstoffe im teigigen Zustand geeignet.

Geschmackliche Besonderheit
Die Hirschbirne hat eine rundliche Form und einen charakteristischen herbsüßen Geschmack. In kernweichem Zustand entwickelt sie ein charakteristisches Kletzenaroma.

Produkte / Verwendung
Die Birne wurde traditionell destilliert, als Dörrbirne verwendet oder zu Most vergoren. Heute stellen Landwirte und lokale Manufakturen Köstlichkeiten wie Hirschbirnsaft, reinsortigen Edlebrand, Essig, Marmelade und Kletzen (gedörrte Birnen) aus den Birnen her.

Die Produkte werden u.a. in der gehobenen Gastronomie sowie im Feinkost- und Delikatessenläden angeboten.


Kontakt:
Werner Retter – WR-S Obsthof GmbH
Winzendorf 142, 8225 Pöllau
Tel: +43-3335/4131
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.obsthof-retter.at

.