slide2.jpg

Wir danken:      

 

Name Steirischer Maschanzker, Grazer Maschanzker, Eisapfel
Wissenschaftlicher Name Malum domestica
Nahrungsmittelkategorie (3 möglich) Obst
Land Österreich
Region (3 möglich) Steiermark, Kärnten
Produktbeschreibung Der Steirische Marschanzker ist wahrscheinlich in der Steiermark entstanden und war außerhalb der Steiermark und Kärnten wohl noch nicht weit verbreitet. Bis ca. 1960 war die Apfelsorte eine steirische Handels- und Exportfrucht ersten Ranges und ist auch heute noch namentlich sehr bekannt.

In Niederösterreich findet man nur noch verzeinzelt Bäume dieser Sorte von der es drei Formen gibt: Eine hochgebaute Form, eine flachgebaute und eine kleinfrüchtige. Die Größe der Frucht beträgt zwischen 5cm - 5,5 cm in der Höhe und 5,5 cm - 6,8 cm in der Breite.

Die Schale ist glatt, mattglänzend bis glänzend und färbt sich im Prozess der Reifung von grüngelb zu strohgelb bis hellgoldgelb. Der Geschmack des Steirischen Maschanzkers ist angenehm würzig, weinig und etwas süß. Pflückreif ist die Sorte ab Ende Oktober, genussreif Ende Dezember bis Juni. Die Bäume benötigen für ein gutes Wachstum einen relativ fruchtbaren Boden und sind nicht geeignet für schwere Tonböden.
Zubereitung/Verwendung in der Küche Obwohl die Frucht frisch köstlich ist, können die Maschansker Äpfel genauso gut zum Kochen und Backen verwendet werden. Wegen ihrer intensiven und unverwechselbaren Aromen, sind sie außerdem hervorragend für feine Destillate und Säfte geeignet.