slide2.jpg

Wir danken:      

Historisch belegte Region der Produktion: „Kirschblütenregion“ Leithaberg (= innerhalb des UNESCO Welterbes „Kulturlandschaft Fertö-Neusiedler See“) Gemeinden: Donnerskirchen, Purbach, Breitenbrunn, Winden und Jois (Burgenland)


Der Anbau von Kirschen (Prunus avium) in der nordburgenländischen Leithaberg Region reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Seine wirtschaftliche Blüte in erlebte der Kirschenanbau in der Zwischen- und Nachkriegszeit des 20. Jahrhunderts mit 10.000 bis 15.000 Kirschenbäumen in jeder der fünf Anbaugemeinden. Danach fielen viele der alten Bäume der modernen Landwirtschaftstechnik zum Opfer, der Bestand wurde auf 5.000 Bäume in der gesamten Region reduziert. Die Nachfrage nach frischen, dunklen, weichfleischigen Kirschensorten ist aufgrund ihrer begrenzten Transport- und Lagerfähigkeit rückläufig, und immer weniger ProduzentInnen schätzen und nutzen das Potenzial der Kirschen.

Die traditionelle Kulturform ist der - sehr arbeitsintensive - Halb- oder Hochstammobstbau als für die Region typische Mischkultur in Weingärten oder auf Ackerflächen. Nährstoffreichen Böden und das optimale, pannonische und durch den Neusiedler See begünstigte Klima ermöglichten die Entwicklung zahlreicher Lokalsorten, die ausschließlich in der Region zu finden sind und auch früher als anderswo in Österreich (Ende Mai bis Mitte Juni) reifen.


Geschmackliche Besonderheit:
Acht Kirschsortenraritäten wurden in die Arche des Geschmacks aufgenommen: Bolaga, Donnerskirchner Blaukirsche, Frühbraune aus Purbach, Hängerte, Joiser Einsiedekirsche, Schachl, Spätbraune von Purbach, Windener Schwarze. Sie zeichnen sich durch ihre dunkle Farbe, weiche Konsistenz und intensive, individuelle Aromatik aus.

DAS PRESIDIO
Der Verein Leithaberger Edelkirsche setzt sich für die Erhaltung der alten Kirschbäume und Vermehrung der alten Sorten und veredelt die Früchte zu vielfältigen Spezialitäten wie Maremalden, Säfte oder Edelbrände.


Kontakt:
Verein Leithaberger Edelkirsche
Hauptgasse 38, 7083 Purbach
Tel: 0664 618 22 96 (Obfrau stv. Rosemarie Strohmayer) bzw. 02683 8506 (Obmann Alfred Schemitz)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.edelkirsche.at

 

Bolaga (Leithaberger Edelkirsche)


KURZ: Bolaga ist eine besonders früh reifende, tiefdunkle, weiche und saftreiche Herzkirschensorte aus Breitenbrunn.

Geschmackliche Besonderheiten
Bolaga ist die Lokalbezeichnung für eine besonders früh reifende, weiche und saftreiche Herzkirsche aus Breitenbrunn. Die Frucht ist rotbraun bis schwarz gefärbt, das Fruchtfleisch ist dunkelrot bis violett bzw. schwarz in der Vollreife. Der Saft ist intensiv blutrot bis leicht lila. Die Sorte ist gut steinlösend. Die reifen Kirschen sind sehr saftigt, haben einen angenehm säuerlich und fein aromatischen Geschmack mit zart bitteren bis herben Noten. Zu spät geerntete Früchte schmecken intensiv süß. Die Sorte wird auch kaum wurmig.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Donnerskirchner Blaukirsche

KURZ: Die Donnerskirchner Blaukirsche ist eine früh reifende, dunkelrote, weiche und saftreiche Herzkirschensorte aus Donnerskirchen.

Geschmackliche Besonderheiten
Donnerskircher Blaukirsche ist die Lokalbezeichnung für eine frühreifende, weiche, saftreiche Herzkirsche aus der Donnerskirchen. Die Frucht und das Fruchtfleisch sind dunkelrot, der Saft ist braunrot und stark färbend. In der optimalen Reife sind die Kirschen intensiv süß mit leichter, hintergründiger Säure und schwachem Aroma. Die Frucht ist recht klein und leicht herzförmig und wird nicht wurmig.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Frühbraune aus Purbach

KURZ: Die Frühbraune aus Purbach ist eine sehr dunkle, Herzkirschensorte aus Purbach und aufgrund ihres gehaltvollen Aromas v.a. für die Branntweinerzeugung geeignet.

Geschmackliche Besonderheiten
Frühbraune aus Purbach ist die Lokalbezeichnung für eine weiche Herzkirsche aus Purbach. Die Frucht ist schwarz, das Fruchtfleisch ist dunkelrot und mit weißen Adern durchzogen. Die sehr kleinen Früchte reifen in der zweiten bis dritten Kirschwoche, sind steinlösend, haben einen braunroten Saft und schmecken intensiv süß und aromatisch mit kaum wahrnehmbarer Säure. Die Sorte eignet sich aufgrund ihres gehaltvollen Aromas sehr gut für Branntweinerzeugung.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Hängerte

KURZ: Die Hängerte ist eine weiche, sehr saftige und süß-aromatische Herzkirschensorte aus Purbach.

Geschmackliche Besonderheiten
Hängerte  (die Bäume haben auffällig überhängende Äste) ist eine weiche, sehr saftige und „schwarze“ Herzkirsche aus Purbach mit braunrotem Fruchtfleisch und Saft. Die sehr kleinen Früchte sind steinlösend und schmecken mittel bis sehr süß, aromatisch und zeichnen sich durch eine sehr milde, kaum vorhandene Säure aus. Die Sorte reift in der dritten bis vierten Kirschwoche.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Joiser Einsiedekirsche

KURZ: Die Joiser EInsiedekirsche ist eine feste Knorpelkirsche aus Jois, die sich hervorragend zur Kompottherstellung eignet.

Geschmackliche Besonderheiten
Joiser Einsiedekirsche ist eine feste Knorpelkirsche aus der Gemeinde Jois im Burgenland, mit - wie der Name sagt - günstigen Fruchteigenschaften (festfleischig, steinlösend) für die Kompottherstellung. Die Frucht ist sehr klein und schwarz, hat ein dunkelrotes, mit weißen Adern durchzogenes Fruchtfleisch und einen braunroten Saft. Die Kirsche schmeckt angenehm würzig, süß mit einer leichten Säure. Sie reift in der 4. Kirschwoche.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Schachl

KURZ: Schachl ist eine frühreifende, weiche Herzkirsche aus Jois.

Geschmackliche Besonderheiten
Schachl ist eine frühreifende, weiche Herzkirsche aus Jois (stimmt in einigen Merkmalen mit der Sorte Jaboulay überein) mit dunkelroter Frucht, rotem Fruchtfleisch und braunrotem Saft. Die Früchte sind sehr klein, steinlösend. Ihre Süße, die stets vorhandene Säure und Würze sorgen für einen harmonischen Geschmack.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Spätbraune von Purbach

KURZ: Die Spätbraune von Purbach ist eine halbfeste, saftige Knorpelkirsche aus Purbach und eignet sich bestens für die Herstellung von Marmeladen und Kompott.

Geschmackliche Besonderheiten
Spätbraune von Purbach ist die Lokalbezeichnung für eine halbfeste, saftige Knorpelkirsche aus Purbach. Die Frucht und das Fruchtfleisch sind dunkelrot gefärbt, und der Presssaft ist braunrot. Die mittelgroßen Früchte reifen in der vierten Kirschwoche. Sie sind steinlösend und haben einen aromatischen, süßlichen Geschmack bei sehr geringer Säure und eignen sich hervorragend für Marmeladen und Kompott.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.

 

Windener Schwarze

KURZ: Windener Schwarze ist eine mittelfeste, intensiv süßliche Knorpelkirsche aus Purbach.

Geschmackliche Besonderheiten
Windener Schwarze ist eine mittelfeste Knorpelkirsche aus Purbach und reift in der 3. Kirschwoche.Die Frucht ist schwarz, das Fruchtfleisch dunkelrot und der Saft braunrot und stark färbend. Die sehr kleinen Früchte sind gut steinlösend und haben einen vorwiegend starken, süßlichen Geschmack mit einer angenehmen, geringen Säurenote.

Verfügbarkeit / Verwendung
Die frühreifenden Sorten der Leithaberger Edelkirschen sind vor allen anderen heimischen Kirschen am Markt erhältlich. Die Früchte werden zusammen mit anderen Sorten gepresst und als Kirsch-Saft vermarktet oder sortenrein zu Marmeladen, Likör oder Saft veredelt.